Gehstock

G

GehstockEin Gehstock ist ein Hilfsmittel bzw. ein eine Gehhilfe, die im Innenraum und Außenbereich benutzt werden kann. Unterschieden wird die Gehhilfe hauptsächlich zwischen dem einfachen Gehstock und dem Gehstock mit anatomischem Handgriff. Der einfache Gehstock wird bei einer Gehbehinderung mit der zeitweiligen Notwendigkeit, einen Skelettabschnitt zu entlasten, verwenden. Der Gehstock mit dem anantomischen Handgriff hingegen wird bei einer Gehbehinderung durch Einschränkungen des aktiven oder passiven Bewegungsapparates und/oder Koordinationsschwierigkeiten in der Laufphase, verwendet. Der anatomische Handgriff ist einer normalen Handinnenfläche entsprechend geformt. Dadurch die Druckverteilung auf eine möglichst große Fläche möglich ist.

 

Unterschiede eines Gehstocks

Manchmal reichen Gehstöcke aus, um wieder einen sicheren Gang zu haben. Sie dienen unterstützend beim Laufen. Gehstöcke zeichnen sich in 3 wichtige Teilen aus. Der Standfuß, die Stange und der Griff. In allen drei Teilen gibt es verschiedene Ausführungen, die verschiedenen Situationen angepasst sind. Bei einem Standfuß ist es wichtig, dass er rutschfest ist. Lehnt man sich darauf ab und man rutscht weg, kann dies eine gefährliche Situation hervorrufen. Hierbei hilft ein Gummifuß. Dieser sorgt für mehr Stabilität.

Die Stange gibt es in verschiedenen Ausführungen. Das Material unterschiedet sich zum Beispiel in Holz oder Aluminium. Es gibt Stöcke, die sich zusammenfalten lassen und in einer schönen Tasche mit auf Reisen nehmen lassen. Auch bei dem Griff gibt es Unterschiede. Einerseits unterscheidet sich auch hier das Material, aber auch die Form. Ergonomische Griffe sind wichtig für unbeschwertes Laufen mit einem Gehstock.

Gehstock GriffDas Design gibt es natürlich auch in vielen verschiedenen Variationen, wobei das Design eine zweitrangige Rolle spielt. Dennoch möchte sich jeder stilvoll und modern in der Gesellschaft präsentieren. Nur, weil man beim Laufen Unterstützung braucht heißt es nicht, dass man dies nicht mehr stilvoll tun kann.

 

SMART Gehstock

Ganz aktuell gibt es sogar SMARTE Gehstöcke, die einen Ortungsdienst engebaut haben, sodass der Stock von verschiedenen Endgeräten geortet werden kann.
Auch ein hilfreiches Extra sind beleuchtete Gehstöcke, die es bei Dunkelheit ermöglichen früher erkannt zu werden.
Ein weiteres Extra sind Gehstöcke, die einen Regenschirm enthalten haben und so mehrere Gegenstände in einem Anbieten.

 

Gehstock Arten

– Einfache Gehstöcke: ohne Schnickschnack werden die Standardgehstöcke vorgestellt
– Ergonomische Gehstöcke mit anatomischen Handgriff: durch die Anatomie der Hand muss der Griff angepasst sein. Spezielle Beschichtungen tragen dem ergonomischen Griff bei
– Faltstock: die Gehhilfe ist faltbar und lässt sich in hübschen Taschen verstauen. Besonders bei Reisen ist diese platzsparende Variante beliebt
– Premium Gehstöcke: zeichen sich durch ihr gewisses Extra aus
– Sitzstöcke: 2in1: auch als Sitzgelegenheit nutzbar
– Stützschirme: 2in1: auch als Regenschirm nutzbar

 

Sie benötigen einen Gehstock? Zum Gehstock Vergleich.

Folgen Sie uns